Wichtige Informationen zum Coronavirus (COVID-19), bitte hier lesen.

Spartipps beim Heizen

Nein, frieren müssen Sie in Pfäffikon nicht – selbst dann nicht, wenn Sie alle unsere Energiespartipps einhalten.

 

Achtung, fertig, sparen


 

So geht’s

Wer richtig spart, schont die Umwelt und senkt die Heiz- und Wärmekostenrechnung.

Tipp 1 – Korrektes Lüften

Alle Fenster täglich zwei- bis dreimal öffnen und fünf Minuten querlüften. Effekt: Die verbrauchte Luft und die zu hohe Luftfeuchtigkeit werden abgeführt, der Wärmeverlust ist minimal. Die frische Luft gelangt in die Räume und trägt dazu bei, Feuchtigkeitsschäden wie Schimmel zu vermeiden.


Tipp 2 – Raumgerecht heizen

Im Winter ist die Luft in Räumen oft zu trocken. Statt Luftbefeuchter einzusetzen können sie auch die thermostatischen Heizkörperventile zurückdrehen. Das ist effizienter – trockene Luft entsteht meist in überheizten Räumen. Erwägen Sie auch, die Raumtemperaturen zu senken. 1 Grad weniger warm entspricht einer Einsparung von etwa sechs Prozent der Heizkosten.


Tipp 3 – Ventile freihalten

Thermostatische Heizkörperventile und programmierbare elektrische Ventile funktionieren automatisch. Sie berücksichtigen etwa den Wärmegewinn durch Sonneneinstrahlung. Stellen Sie sicher, dass die Heizkörperventile nicht durch Gegenstände oder Vorhänge verdeckt sind, nur so funktionieren die Ventile einwandfrei.